openaxs - fiber connection for everyone

1. openaxs FTTH Conference: ein voller Erfolg

Die 1. openaxs FTTH Conference war ein Stelldichein der wichtigsten Exponenten aus der Energie- und Telekombranche. Die hochkarätigen Referenten und die mit rund 400 Teilnehmenden grosse Publikumsresonanz machten greifbar, dass die Entwicklung des Glasfasermarkts in die entscheidende Phase getreten ist.

Grosse Bühne im Casinotheater Winterthur. Franz Stampfli, openaxs-Präsident, vergleicht den Bau des Glasfasernetzes mit dem Bau der NEAT – ein gigantisches Infrastrukturprojekt. Dr. David Bosshard, CEO des Gottlieb Duttweiler Instituts, beschreibt die Glasfaser-Entwicklung mit einem Slogan des Sportartikelherstellers Nike: «Full Speed Towards Whatever» – Bosshard: «Wir müssen heute Entscheidungen für morgen treffen, können aber unmöglich wissen, wohin die Entwicklung geht.» Gefragt sei also: Pioniergeist! Menschen, die einen langen Atem haben und gegen jeden Gegenwind eine Idee durchziehen.
Mikael Ek, CEO der Swedish Urban Network Association, berichtet aus Dörfern im hohen Norden Schwedens, wo die Bevölkerung diesen Pioniergeist zeigt und den Netzbau selber in die Hand nimmt – weil sie wisse, dass ohne leistungsfähige Telekommunikation die Abwanderung in Zukunft nicht zu stoppen sei.
Die Höhepunkte folgen an der 1. openaxs FTTH Conference Schlag auf Schlag. Es ist das bisher grösste und bedeutungsvollste Ereignis, das der noch junge Verband openaxs auf die Beine gestellt hat. Und er hat ganze Arbeit geleistet. Das findet auch Peter Alder von Ericsson, neben Credit Suisse einer der beiden Premium Partner: «Die 1. openaxs FTTH Conference hat unsere Erwartungen weit übertroffen.»